Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

 Wir begleiten den Fair…rappt Live Contest in der Weststadthalle für ein kurzes Aftermovie.
Von Smith&Smart und 7ules filmen wir noch je einen Song mit – also viel zu arbeiten, während einer langen und geilen Party!

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Papier & Bleistift lädt uns zu ihrer Album-Releaseparty ein.
Ein langer Abend mit fetten Beats und vielen Gastauftritten – den wir für die Jungs festhalten dürfen.

Hier eine Auswahl der Fotos:

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Am 8.10.17 wird auf dem Gelände der Zeche Zollverein eine Parkour-Anlage eröffnet.
Die urbane Szene und auch viele interessierte Neulinge testen die neuen Geräte, während Bud MH fetten Hiphop pumpt!

 

For the International Youth Exchange 2017 around 50 teenagers from the twincities (Sunderland, Tampere, Grenoble, Tel Aviv, Nischni Nowgorod, Zabrze & Changzhou) visiting Essen for one week.
We accompany the kids to their workshops on urban life, afterwards we have to edit late hours.
At the end of this stressful but exciting week our concluding video opens the ending event.

Beside the videoproduction  we taken some pictures and helped feeding the facebook-page of the youth exchange.

All photos we’ve taken can be downloaded here.
The pictures of Nora Schlebusch are added soon.

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Unser erster festzuhaltender Abiball fand in der Borbecker Brauerei “Dampfe” statt.
Wir waren bereits morgens mit dem Aufbauteam vor Ort, um unsere Portrait-Ecke aufzubauen,
die wegen Versandverzögerungen etwas improvisiert werden musste.
Da das unser erster Auftrag dieser Art war, konnten wir dabei viel lernen und ganz deutlich die Unterschiede zur narrativen Arbeit unserer parallel laufenden Kurzfilmproduktion erkennen.

Wir hoffen, dass den Abiturienten, Lehrern, Familien und Gästen die Aufnahmen des Abends gefallen.
Alle Fotos können von den Teilnehmern hier heruntergeladen werden.